Schloss und Logo als Hintergrund Link zum Newsletter
 

25. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden 2024
Donnerstag, 27. bis Sonntag, 30. Juni 2024

Caligari FilmBühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden

Do 27 Juni 20:00

TRICKFILMFESTIVAL WIESBADEN – ERÖFFNUNG:
„Slide“ USA 2023, 81 Min., Englische OV
In Anwesenheit des Regisseurs Bill Plympton
Der neue Film des Oscar-nominierten, unabhängigen Filmemachers und Animators Bill Plympton, bekannt als “the King of Indie Animation”, ist eine musikalische Westernsatire.
Der Stil des Films ist typisch für Bill Plympton.
Das sind gute Neuigkeiten für seine Fans.
Grußwort: Dr. Hendrik Schmehl, Kulturdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden

Karten für diese Vorstellung nur über die Internetseite der Caligari FilmBühne oder im
Kartenvorverkauf:

Touristinformation, Marktplatz 1, 65183 Wiesbaden, Mo-Sa 10-18 Uhr;
Kinokasse im Caligari, Marktplatz 9 (hinter der Marktkirche), 65183 Wiesbaden, täglich: 17.00 - 20.30 Uhr.

Eintrittspreise: 8 Euro, ermäßigt 7 Euro, mit der Wiesbadener Filmkunstkarte 6 Euro.

Freitag, 28. bis Sonntag, 30. Juni 2024
Schloss Biebrich am Rhein, Ostflügel, Parkseite

In sechs Programmen laufen 82 Filme aus 26 Ländern, die für die Publikumspreise qualifiziert sind

Fr 28 Juni 18:00

Best of International Animation 2022/2023 (1)
Unter dem Motto „Best of International Animation“ laufen in fünf Programmen 62 Filme aus 26 Ländern. Die meisten sind mehrfach preisgekrönte deutsche Erstaufführungen oder Rhein-Main-Premieren.

20:00

Preisträger des Internationalen Trickfilmfestivals Wiesbaden
Neun Preisträger des Festivals, darunter drei Filme, die für einen Oscar nominiert wurden:
Affairs of the Art (Joana Quinn), Animal Behaviour (Alison Snowden, David Fine) und Mémorable (Bruno Collet)

Sa 29 Juni 15:30

Best of International Animation 2022/2023
„New Generations”, 13 bemerkenswerte in- und ausländische Diplom- und Debutfilme

18:00

Best of International Animation 2022/2023 (2)
Mit der Verleihung des Preises des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden

20:00

Best of International Animation 2022/2023 (3)

So 30 Juni 11:00

Tricks für Kids
Zu Gast: TrickStudio Lutterbeck, Köln
Bewegte und bewegende Trickfilme für Kinder
Empfohlen ab 4 Jahren

15:30

„Der Junge und der Reiher“
Ausgezeichnet mit dem Oscar 2024
Regie: Hayao Miyazaki, Studio Ghibli
Japan 2023, 124 Min.
Deutsche Fassung, ab 12 Jahre

18:00

Best of German Animation 2022/2023

20:00

Best of International Animation 2022/2023 (4)
Zwölf preisgekrönte Filme.
Mit der Bekanntgabe der Publikumspreise

Eintrittspreise: Einzelkarte: 7 €;
Tricks für Kids:
Erwachsene 7 €, Kinder 6 €.

Kartenreservierungen:
www.filme-im-schloss.de;
E-Mail: info@filme-im-schloss.de;
Tei. 0611-840766.
Die Kartenreservierungen sind verbindlich.

Vorbestellte Karten sind bis 15 Min. vor Vorstellungsbeginn abzuholen.

Plakat

Flyer Trickfilmfestival-Programm (PDF) herunterladen

Ausführliches Trickfilmfestival-Programm (PDF) herunterladen

Rückblick:
24. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden 2023
Donnerstag, 22. bis Sonntag, 25. Juni 2023

Auszeichnungen vergeben

Zum Abschluss des 24. Internationalen Trickfilmfestivals Wiesbaden wurden am Sonntagabend im Biebricher Schloss die Publikumspreise verkündet:

Plakat

Best of International Animation 2021/2022

In der Sektion „Best of International Animation 2021/2022“, in der 53 Kurzfilme aus 23 Ländern gezeigt wurden, erhielt den Preis die französische 3D-Computeranimation „The Soloist“ von Mehrnaz Abdollahinia, Feben Elias Woldehawariat, Razahk Issaka, Celeste Jamneck und Yi Liu. Produktion: Gobelins, Schule für visuelle Kommunikation, Paris (Prämie: 1.000 Euro, gestiftet von vom Katholischen Filmwerk GmbH, Frankfurt am Main). Der Film lief als Rhein-Main Premiere.

The Soloist (© Miyu Distribution)
The Soloist (© Miyu Distribution)

Für einen Film aus dem deutschen Programm

Den Publikumspreis für einen Film aus dem deutschen Programm „Best of German Animation“ erhielt der 2D-Zeichentrickfilm „Bis zum letzten Tropfen“ von Simon Schnellmann. Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln. (Prämie: 1.000 Euro, gestiftet vom Ortsbeirat Biebrich).

Bis zum letzten Tropfen (© Simon Schnellmann)
Bis zum letzten Tropfen (© Simon Schnellmann)

Für einen Film aus dem Programm „New Generations“

Gewinner in der Sektion „Best of International Animation ‚New Generations‘“ (mit ausländischen Diplom- und Debütfilmen) wurde der französische Kurzfilm „Yallah!“ von Nayla Nassar, Edouard Pitula, Renaud de Saint Albin, Cécile Adant, Anaïs Sassatelli und Candice Behague. Produktion: Rubica Valencienne. (Prämie: 500 Euro, gestiftet von der SparkassenVersicherung Wiesbaden).

Yallah! (© Miyu Distribution)
Yallah! (© Miyu Distribution)

Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden

Vergeben wurde ferner der jährliche Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden (Prämie: 1.000 Euro). Gewinner ist der deutsch-serbische Maler, Produzent und Regisseur Vuk Jevremović, Hvar, Kroatien.

People in Motion
People in Motion

Pfeil rechts Flyer Trickfilmfestival-Programm (PDF) herunterladen

Pfeil rechts Ausführliches Trickfilmfestival-Programm (PDF) herunterladen

Mit freundlicher Unterstützung durch:

logo_kulturamt kulturfonds hessenfilm filmbewertung sparkassenversicherung omnimago eduflat stuz filme-im-unterricht ob_biebrich logo_sonderfonds

Bisherige Gewinner des "Preis des Kulturamtes der Landeshauptstadt Wiesbaden"
im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Wochenendes

2001: Guido Manuli, Regisseur/Produzent, Mailand
2002: Studio "Folimage", Valence
2003: Dick Arnall, Produzent, London
2004: Bill Plympton, Regisseur/Produzent, New York, N.Y.
2005: Nelson Shin, Produzent/Regisseur, Professor für Trickfilm, Seoul
2006: Studio "Film Bilder", Stuttgart
2007: Hochschule "Supinfocom", Valenciennes und Arles
2008: Peter Lord, Regisseur/Produzent, Bristol
2009: Georges Schwizgebel, Regisseur/Produzent, Carouge/Schweiz
2010: Kollektiv "Polynoid", Ludwigsburg
2011: Evert de Beijer, Regisseur, Amsterdam
2012: Marv Newland, Regisseur/Produzent, Professor für Trickfilm, Vancouver, B.C.
2013: Bruno Bozzetto, Produzent, Regisseur und Autor (Italien)
2014: Koji Yamamura, Trickfilmer und Illustrator, Professor für Animation (Japan)
2015: Steven Woloshen, Trickfilmer, Montreal (Kanada)
2016: Gil Alkabetz, Produzent und Regisseur, Professor für Trickfilm, Stuttgart
2017: Špela Čadeż, Regisseurin und Produzentin, Ljubljana
2018: The Animation Workshop, Viborg
2019: Tomek Popakul, Warschau
2021: Steve Cutts, London
2022: Christoph Lauenstein, Hamburg
2023: Vuk Jevremović, Hvar (Kroatien)